Dokument: Chat Korpus\Professionelle Chats\Medienkontext\Sabine Christiansen\Sabine_Christiansen_Thomas_Spemann_02-02-2003.xml

Dateiname: Sabine_Christiansen_Thomas_Spemann_02-02-2003.xml
1

Moderator

Der Chat beginnnt nach der Sendung, gegen 23:10.
2

Moderator

Dieser Chat ist moderiert, d.h. Sie sehen nur die vom Moderator ausgewählten Fragen und die Antwort des Gastes
3

Moderator

Hallo liebe Chatter, die Sendung SC läuft momentan noch. Sobald sie fertig ist und Herr Spemann hier eintrifft, können wir anfangen.
4

Moderator

Dieser Chat ist moderiert, d.h. Sie sehen nur die vom Moderator ausgewählten Fragen und die Antwort des Gastes.
5

Moderator

Die Sendung ging eben zu Ende, sobald der Gast eintrifft kann es losgehen.
6

Moderator

Dieser Chat ist moderiert, d.h. Sie sehen nur die vom Moderator ausgewählten Fragen und die Antwort des Gastes
7

Moderator

Wir warten momentan noch auf Herr Spemann, dann können wir anfangen.
8

Moderator

Dieser Chat ist moderiert, d.h. Sie sehen nur die vom Moderator ausgewählten Fragen und die Antwort des Gastes
9

Moderator

Wir warten momentan noch auf Herr Spemann, dann können wir anfangen.
10

Moderator

Herr Spemann ist eben eingetroffen, wir fangen gleich an!
11

joschi1

H. Spemann, was würden Sie als erste maßnahme zur sanierung der staatsfinanzen unternehmen bzw. vorschlagen
12

ThomasSpemann

Die Staatsaufgaben und den Staatsapparat planvoll abbauen, weil unser Staat ein sanierungsfall ist.
13

Brumsel1

Sie sprachen in der Sendung von einer wirtschaftlichen Isolation Deutschlands im Falle eines Irak-Krieges. Welche Märkte könnten sich nach Ihrer Einschätzung dennoch positiv entwickeln ?
14

ThomasSpemann

Ich sprach von der außenpolitisch teilweise Isolation die ich von ausländischen Geschäftsfreunden und der ausländischen Presse erfahre.
15

silvan1

Herr Spemann. Sie sagten vorhin etwas von einem Problem das wir haben würden, sofern gewisse Dinge eintreffen. Was wären das für konkrete Folgen?
16

ThomasSpemann

Unsere Studie geht von asymetrischen Gegenschlägen in Europa und auch in Deutschland aus.
17

TCD6661

In dieser Sendung wurde das MIssverständis der Aussenpolitik deutlich: Nicht Deutschland und Frankreich bewegen sich weg von den anderen EU Ländern, sondern die "8"! Das einzige demokratische Organ Europas, die EU, lehnt einen Krieg nach der heutig
18

Bechti1

Was sagen Sie zu dem Angriff von Friedrich Merz auf Herrn Bsirske? Sehen Sie die Rolle der Gewerkschaften ebenfalls als äußerst destruktiv an, oder erkennen Sie auch die traditionellen Leistungen der Gewerkschaften für unsere Wirtschaft?
19

ThomasSpemann

Als Unternehmensberater und Anwalt und auch Wirtschaftsprüfer erkenne ich die historische Rolle der Gewerkschaften an.
20

WISO2

Wie könnte ihrer Meinung nach der Dialog zwischen Gewerkschaften und Bundesregierung in Puncto Kündigungsschutz wieder hergestellt werden ?
21

ThomasSpemann

Ist nicht mein Thema.
22

Grisu1

Wie sähe es aus, wenn der amerikanische Außenminister am Dienstag den Irak mit Aktivitäten von Al-Qauida verknüpft? Wäre Deutschland dann wieder mit im Boot?!
23

ThomasSpemann

Die Frage ist eine Frage an den Außenminister.
24

ThomasSpemann

In unserer STudie unterstellen wir allerdings, daß am Ende sich unser Land am Krieg aktiv beteiligen wird.
25

ThomasSpemann

Allerdings hat die Antwort auf diese Frage keine Auswirkung auf die erheblich negativen Folgen eines Irakkrieges auf unsere Wirtschaft von wem auch immer geführt.
26

ThomasSpemann

Selbstverständlich will keiner den Krieg.
27

Robinhood1

Was meinen Sie eigentlich mit "Zu viel Datensicherheit" in Zusammenhang mit einem möglichen Irak-Krieg? Würden Sie Ihr Firmennetz freiwillig zur Einsichtnahme freigeben?
28

ThomasSpemann

Die Antwort zielte auf die Ausnutzung von Sozialdaten zur Fahndung ab.
29

ThomasSpemann

Es ist allgemein bekannt, daß unser Datenschutz die nach dem 11. September 2001 erheblich angestiegenen Fahndungsnotwendigkeiten noch nicht berücksichtigt.
30

ThomasSpemann

Unsere Studie sieht ab, daß sich nach den ersten Angriffen auf Europa und auf Deutschland die Notwendigkeit höherer Fahndungseffizienz durchsetzen wird.
31

Jens1

Ihre Empfehlung ist gewesen ein paar der Talk-Gäste zu entlassen und die anderen abzumahnen - Leider konnte man nicht genau erkennen, wen welche Strafe trifft. Nennen Sie doch bitte Namen.
32

ThomasSpemann

Die Frage an mich war, wie ich als Aufsichtsrat unserer Deutschland-AG reagieren würde.
33

ThomasSpemann

Ich antwortete: Als Aufsichtsrat würde ich die Vorstände Beer, Clement, Bsirske entlassen und die Vorstände Merz und Westerwelle zu ernsthafter ARbeit abnahmen.
34

aktuell1

Warum greifen die USA und GB nicht Nordkorea an, sondern ein bereits regelmäßig bombartiertes Land wie der Irak? Von NOrdkorea geht doch viel mehr Gefahr aus !
35

ThomasSpemann

Wir haben nicht Nordkorea untersucht und auch nicht den Irak, sondern wir haben uns mit den Auswirkungen eines Irakkrieges im In- und Ausland auf unsere Unternehmen und ihre Mitarbeiter beschäftigt.
36

FelixA1

Denken Sie, dass die Regierung überhaupt sinnvolle "Reformen" auf den Weg bringen kann, trotzdessen, dass die SPD fast nur aus Gewerkschaftlern besteht?
37

ThomasSpemann

Nein.
38

NOP1

Sie sprachen in der Antwort auf die Frage nach Auswirkungen desIrak-Krieges auf die Wirtschaft etwas diffus von "edv-Informationsschutz", den Sie wohl offensichtlich auffweichen wollen. können Sie das näher erläutern?
39

ThomasSpemann

Unsere Studie will überhaupt nichts. Unsere STudie ist eine Szenariostudie mit den einzigen Zweck, einen Überblick über eine zukünftige Entwicklung aufzuzeigen.
40

ralfhoecker1

Alle Welt spricht davon, daß wir kein Erkenntnis- sondern ein Umsetzungsproblem haben. Welches sind die drei wichtigsten Reformen, die Deutschland braucht und welche Interessen/Interessengruppen behindern nach Ihrer Meinung jeweils ihre Umsetzung?
41

ThomasSpemann

ICh antworte Ihnen mit meiner Privatmeinung, die unter anderem auf langjährigen Prüfungen hessischer Kommunen aufbaut: Wir brauchen eine Reform unseres Bundesstaates, 2. eine Abschaffung des herkömmlichen öffentlichen Dienstrechts und drittens eine Flexibilisierung des ARbeitsmarkes insgesamt.
42

ThomasSpemann

Außerdem brauchen wir eine positive Zukunftsvision für Deutschland, um uns zu ermöglichen aller in einer einheitlichen Reformrichtung zu gehen.
43

Florian2

Wie wurde die Entwicklung der Wirtschaft in Deutschland in ihrem in der Sendung angesprochenen Szenario bewertet? Was wird uns der Krieg wohl kosten?
44

system Moderator
was halten sie von der idee, in deutschland weniger bundesländer zu schaffen, um verwaltung etc. zu entschlacken?
45

ThomasSpemann

Wir gehen in dem wohl leider anzunehmenden Fall davon aus, im Jahr 2004 eine negative wirtschaftliche Entwicklung bis zu -5% und einer Arbeitslosenzahl von bis zu sieben Millionen zu erleben.
46

HWHWHW1

Auf die Frage, was geschehen müsse, haben Sie recht unverblümt Ihre Meinung gesagworauf eine Abqualifizierung Ihrer unbequemen Aussage die Reaktion war. Können diese Politiker zur Problemlösung beitragen oder sind sie Teil des Problems?
47

ThomasSpemann

Ihre Einbindung in das herkömmliche System in dem sich unsere Verwaltung über den aus dem öffentlichen Dienst stammenden Abgeordneten selbst administriert zeigt, alle sind ein Teil des Problems.
48

Eraser2

Ich stimme mit Ihnen überein wenn Sie sagen, die deutsche Wirtschaft nimmt Schaden durch ihr verhalten. Wie sollte sich Schröder jetzt verhalten um schaden abzuwenden? Sollte er das Handtuch werfen?
49

ThomasSpemann

Ja.
50

andi1

Großes Lob! Ich hatte den Eindruck, manche Anwesende konnten Ihnen mangels Sachverstand nicht folgen. Wie beurteilen Sie das "Realitätsverständnis" angeblicher Experten "unserer" Regierung?
51

ThomasSpemann

Es herrscht allgemein im Land eine Haltung zwischen den drei "Affen" (nichts sehen, hören, sagen) und einer äußerst selektiven Wahrnehmung.
52

ThomasSpemann

Ich war der einzig Unabhängige in der Runde.
53

watcher1

was haben sie an konkreten reformvorschlägen für den arbeitsmarkt, renten- und sozialbereich ?
54

ThomasSpemann

Im Moment als Unternehmensberater nicht mein Thema. EIn Hinweis sei allerdings erlaubt: Die aktuellen Renten sind zu hoch, die Alterspyramide gerade in der Zukunft ist überhaupt nicht abgebildet; die ARbeitsverwaltung ist unflexibel und zu großen Teilen nicht notwendig.
55

ThomasSpemann

Im Sozialbereich müssen wir uns auf die notwendigste Hilfe zur Selbsthilfe beschränken und im übrigen aus Finanzgründen alle anderen sozialen Hängematten einrollen.
56

ThomasSpemann

Insgesamt helfen nur über eine Million neuer ARbeitsplätze, die allerdings in unserem Land wegen fehlenden Anreizen und leerer öffentlicher Kassen nicht entstehen können.
57

Moderator

Wir kommen zur letzten Frage...
58

Pleity1

Ihre Prognose - wo steht die deutsche Wirtschaft im Jahre 2005/2006 im europäischem Vergleich ?
59

ThomasSpemann

Am Ende, außer es kommen sehr starke Reformen, die im Moment leider noch nicht zu erwarten sind.
60

Moderator

Danke für`s Interesse - bis nächste Woche!