Dokument: Chat Korpus\Professionelle Chats\Hochschulkontext\DigiLit-Seminar\Interview_Tilman_Sack_09-01-2004.xml

Dateiname: Interview_Tilman_Sack_09-01-2004.xml
1

system

Tilman_Sack betritt den Raum.
2

system

Turnschuh betritt den Raum.
3

system

Du gehst in einen anderen Raum: Sprechblasen
4

system

Du kommst aus dem Raum Unicum herein.
5

system

Du schließt ab.
6

system

Du lädst Tilman_Sack ein.
7

Werner_Laatsch

Guten Morgen, Herr Sack!
8

Werner_Laatsch

*pfeif*
9

system

Tilman_Sack kommt aus dem Raum Unicum herein.
10

Werner_Laatsch

Guten Morgen, Herr Sack!
11

Werner_Laatsch

Herzlichen Dank, dass Sie sich die zeit genommen haben!
12

Werner_Laatsch

Wir gehen gleich in medias res, da wir leider nur bis 10 uhr zeit haben, ok?
13

Tilman_Sack

Hi Herr Laatsch
14

Tilman_Sack

wenn das um diese uhrzeit schon möglich ist, gerne :-)
15

Werner_Laatsch

Wie waren denn eigentlich die Reaktionen der Hörer auf das Hörspiel? Gabe es solche überhaupt?
16

Tilman_Sack

Reaktionen auf das lange Hörspiel habe ich von Radiohörern keien Bekommen. Allerdings habe ich das jHörspiel einmal vor einer Größeren Gruppe aufgeführt und ein paar mal Ausschnitte gezeigt...
17

Tilman_Sack

Die größere Gruppe bestand aus Jugendlichen zwischen 12 und 18 ....
18

Tilman_Sack

und ich war erstaunt, wie gut es von Ihnen rezipiert worden ist.
19

Tilman_Sack

...sie haben ot gelacht
20

Tilman_Sack

*g
21

Werner_Laatsch

Nach welchem Kriteriumn wurde entschieden, ob für die "Verkörperung" der Chatteri im Hörpsoiel männl. oder weibl. SchauspielerInnen ausgewählt wurden?
22

Tilman_Sack

Wir haben die die Sprecher nach den Geschlechtern der Autoren ausgewählt.
23

Werner_Laatsch

Hat suich eigentliuch die Chatterin muji mal dazu geäußert, wie sie auf die Idee mit dem Mops kam?
24

Tilman_Sack

Nicht direkt... aber durch unsere Vorgespräche vermute ich, dass Sie damit einen Plan verfolgt hat...
25

Tilman_Sack

Ich vermute, dass die Autorin eine Kunstfigur schaffen wollte, deren "Anhängsel" zu einem kreativen Spiel ...
26

Tilman_Sack

eventuell sogar zu einer "WEiterreichung" des Mops führen sollte...
27

Tilman_Sack

Analog zu einem Spielball, den man sich zuwerfen kann...
28

Tilman_Sack

...dass ihr bei eienr Session zum Beispiel einmal jemand den mopfs wegnimmt oder für sich beansprucht
29

Werner_Laatsch

Worin sehen Sie die künstlerische Leistung bei den im Projekt erarbeiteten Produkten (Hörspiel, Bühnenstück)? Wird darin lediglich Chat-Kommunikation ABGEBILDET oder vielmehr intendiert, ein künstlerisches "Werk" zu schaffen?
30

Tilman_Sack

Das ist ein gefinkelte Frage...
31




Werner_Laatsch finkelt sich in die Ecke und ist gespannt
32

Tilman_Sack

ein künstlerisches Werk entsteht eigentlich immer, wenn Sie ein das Medium Theater oder Hörspiel einsetzen...
33

Tilman_Sack

...und künstlerisch ersteinmal nicht als Qaulitätskriterium betrachten...
34

Tilman_Sack

Eine Abbildung kann ein solches Proejkt eigetnlich nie darstellen...
35

Tilman_Sack

also zumindest eine reine Abbildung...
36

Tilman_Sack

denn in dem Moment in dem ich Schauspieler oder Sprecher und einen Regisseur habe, die einen Stroff bearbeiten...
37

Tilman_Sack

wied ja immer eine interpretatorische Leistung erbracht...
38

Tilman_Sack

in diesem Fall wird zusätzlich etwas schriftliches verlautlicht...
39

Tilman_Sack

bzw. etwas unkl´örperliches verkörperlicht...
40

Tilman_Sack

daraus ergibt automatisch ein neurer schöpferischer Ansatz...
41

Tilman_Sack

in diesem Zusammenhang ist es übrigens von besonderem Interesse, WIE sich die Arbeit der einzelnen Mitarbeiter im Hinblick auf eine konverntionelle Instzenierung verändert.
42

Tilman_Sack

Sie können sie sich wieder aus der Ecke finkeln und weitertippen :-)
43

Werner_Laatsch

Entspricht das, was man im Hörspiel hört oder auf der Bühne zu sehen bekommt, eigentlich noch den Charakteristika der Chat-Kommunikation? Oder ist der Chat letztlich nur eine Art "Materiallieferant", wobei mit dem Mateiral dann relativ "frei" umgegangen wird?
44

Tilman_Sack

Wurde über die Regeln, die wir uns prinzipiell gestellt haben schon etwas gesagt?
45

Werner_Laatsch

((am Rande bemerkt: der Chat wird gerade an unsere Seminarraumwand gebeamt und ca. 30 Augenpaare kleben daran))
46

Werner_Laatsch

Meinen Sie die Regeln bei der Textbearbeitung?
47

Tilman_Sack

((das wundert mich nicht, mich wundert nur, dass um diese Uhrzeit schon dreißig Augenpaare wach sind))
48

Tilman_Sack

genau, diese Regeln meine ich
49

Werner_Laatsch

Könnten Sie die zentralen Leiutlinien noch mal kurz zusammenfassen?
50

Tilman_Sack

Also bei der Transformationsphase.... der Textbearbeitung sollte prinzipiell lediglich text gekürzt und umgestellt werden... kein neuer Text hinzugefügt...
51

Tilman_Sack

werden..
52

Tilman_Sack

...diese Regel sollte den Sinn haben...
53

Tilman_Sack

daß die spezifische Sprache des Chats...
54

Tilman_Sack

und die Art und Weise, Wie Menschen in Chats miteinander kommunizieren...
55

Tilman_Sack

erhalten bleibt und mit der hinzukommenden Kommuhikationsebene ... (Lautsprache/Verkörperung)...
56

Tilman_Sack

in Konfrontation tritt..
57

Tilman_Sack

allerdings muss ich in diesm speziellen Fall eine einschränkung machen...
58

Tilman_Sack

da meine eigentlichen Ziele mit denen der Autoren etwas kollidierten...
59

Tilman_Sack

die Autoren waren zum größten Teil keine geübten Chattter...
60

Tilman_Sack

das bedeutet, sie hatten immer den Drang eine eigene Kunstform zu schaffen...
61

Tilman_Sack

während mein Ziel eigentlich viel banaler und spannender (wie ich finde) ist...
62

Tilman_Sack

ich will wirklich die GEschichten, die in Chats zwischen Menschen stattfinden erzählen...
63

Tilman_Sack

eine gelungene Stelle ist in meinen Augen übrigens der die Liebesszene aus dem Theaterstück...
64

Tilman_Sack

...ich hoffe, sie werden sich nächste Sitzung die zeit nehmen, sich diese szene ganz anzuschauen...
65

Werner_Laatsch

Da wir leider gleich Schluss machenb müssen, gestatten Sie uns eine letzte Frage: Sinbd aus dem Sprechblasen-Projekt neue Ideen für mögliche weitere Projekte ähnlicher Art entstanden?
66

Tilman_Sack

ich vermute, dass sie sich dann eine Vorstellung machen können, was ich damit meine
67

Tilman_Sack

Es gibt zwei neue konzeptoionielle Überlegungen...
68

Tilman_Sack

die eine ist eine"Reinform" des chats... also mit freien usern und geübten chattern als Autoren...
69

Tilman_Sack

die andere ist eine Art schreibwerkstatt mit der Basis eines klasischen STückes
70

Tilman_Sack

also quasi ein "Faust II die Fortsetzung"
71

Werner_Laatsch

Herr Sack ,wir danken Ihnen für den Livw-Chat und wünschen Ihnen noch einen schönen Tag und viele weitere spannende Projekte!
72

Tilman_Sack

danke danke ... und lassen sie sich von Herrn Beißwenger so früh morgens nicht so gängeln :-)
73

Werner_Laatsch

wir werden ihjm das ausrichten! :-)))
74

Werner_Laatsch

tschüsschen :-)
75

Tilman_Sack

cu, wie wir chatter zu sagen pflegen *lacht
76

Werner_Laatsch

cu